6,5% mehr Entgelt und 200€ Einmalzahlung bei Salamander

Die Tarifkommission der IGBCE und die Arbeitgeberseite bei Salamander nach dem erfolgreichen Abschluss der Tarifverhandlungen. Foto: Salamander

Nach drei intensiven Verhandlungsrunden ist der IGBCE-Tarifkommission bei Salamander der Durchbruch gelungen. Für die Beschäftigten wird es insgesamt 6,5% mehr Entgelt geben. Zum 1.8.2022 steigen die Entgelte um 4%. Elf Monate später, zum 1.7.2023 nochmal um 2,5%. Zudem gibt es für den Juli eine Einmalzahlung von 200€ (100€ für Auszubildende), die im August ausgezahlt wird. Die Vergütungen für die Auszubildenden steigen ebenfalls deutlich:

  1. Ausbildungsjahr von                 795 €    ->           850 €
  2. Ausbildungsjahr von                 826 €   ->           900 €
  3. Ausbildungsjahr von                 920 €   ->           1000 €
  4. Ausbildungsjahr von                 945 €   ->           1100 €

“Das Ergebnis ist ein starkes Signal für den Standort Türkheim”

„Nachdem in zwei Verhandlungsrunden kein Ergebnis erzielt wurde, ist uns in der 3. Runde der Durchbruch gelungen. Das Ergebnis ist starkes Signal für den Standort Türkheim – für Belegschaft wie Geschäftsführung. Trotz großer Ungewissheiten steigen die Entgelte und Ausbildungsvergütungen deutlich“, zeigt sich der Verhandlungsführer der IGBCE, Julian Liebner, zufrieden.

Neben den Erhöhungen der Entgelte und Ausbildungsvergütungen, werden die Arbeitsbedingungen in den Betrieben in Türkheim angeglichen. Ab jetzt bekommt die SPS die gleichen Schichtzulagen wie die SIP/SEG. Die 4-Schicht-Zulage wird um 15 % erhöht. Zudem wird eine 3-Schicht-Zulage eingeführt, diese beträgt 50 % der erhöhten 4-Schicht-Zulage.

“Wir haben dieses Ergebnis nur erzielen können, weil wir in der Tarifkommission sehr gut zusammengearbeitet haben. Auch die Arbeitgeberseite hat sich in den Verhandlungen konstruktiv verhalten, auch wenn wir oft unterschiedlicher Meinungen waren. Am Ende steht ein Ergebnis, mit beide Seiten zufrieden sind”, lobt Julian Liebner die Zusammenarbeit der Tarifparteien. Der Tarifvertag läuft bis zum 30.6.2024.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on telegram
Telegram