Tarifabschluss: Beschäftigte bei Sonax erhalten 2,9 Prozent mehr

Die IGBCE Augsburg hat für die Beschäftigten der Firmengruppe Hoffmann, zu denen auch Sonax gehört, einen Tarifabschluss erzielt.

Mit der Entgeltabrechnung für Dezember 2021 wird es eine einmalige Zahlung von brutto 2500 Euro geben. Auszubildende erhalten 500 Euro brutto. Zusätzlich erhalten die Azubis eine Corona-Prämie in Höhe von 750 Euro. Teilzeitbeschäftigte, während des Jahres eingetretene Beschäftigte beziehungsweise Auszubildende erhalten einen anteiligen Betrag. Gleiches gilt für Arbeitnehmer in ruhenden Arbeitsverhältnissen. Darüber hinaus werden die Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen zum 1. April kommenden Jahres um 2,9 Prozent angehoben. Die Laufzeit des Tarifvertrages ist vom 1. Januar bis 31. Dezember 2022.

Auszubildende werden nach Abschluss der Ausbildung für mindestens sechs Monate übernommen, wenn sie die tariflichen Bedingungen erfüllen. Wie es weiter heißt, sind sich die Tarifparteien einig, dass angestrebt wird, wie bisher die Befristung zu verlängern, wenn der/die übernommene Ausgebildete glaubhaft versichert, dass er/sie eine weiterführende Ausbildung anschließen will und dazu mindestens ein Jahr Berufserfahrung nachweisen muss.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on telegram
Telegram