2,5 % mehr Entgelt bei Remondis Süd

Beschäftigte von Remondis für Fahrzeug
Beschäftigte bei Remondis erhalten 2,5 Prozent mehr Entgelt. Foto: IG BCE

Die Beschäftigen der Remondis Süd GmbH in den Niederlassungen Augsburg und Weßling erhalten ab 01.08.2021 eine tabellenwirksame Erhöhung von 2,5 %. Neu in den Geltungsbereich des verbandsbezogenen Haustarifvertrages wird der Standort Augsburg-Lechhausen. Hier hatte Remondis erst unlängst die Firma Erich Rada übernommen. Laut Torsten Falke, IG BCE Bezirksleiter in Augsburg, genießen die ca. 120 Beschäftigten der ehemaligen Erich Rada GmbH nun auch die Vorteile der IG BCE Tarifverträge. Laut Informationen der Geschäftsführung haben dort Beschäftigte bereits vor der Aufnahme in den Tarifvertrag bis zu 15 % Entgeltzuwächse in 2021 erhalten. Die 2,5 % Tariferhöhung werden daher für diese Niederlassung erst zum 01.01.2022 wirksam.

Insgesamt ein gelungener Kompromiss, so Ursula Kruzel, GBR Vorsitzende der Remondis Süd GmbH. Zeitgleich zu den Tariferhöhungen will die Geschäftsführung den Beschäftigen jetzt auch noch ein Angebot unterbreiten, im Rahmen von Gesundheitsförderung ein Job-Rad Angebot zu nutzen. Auch hierfür haben die Tarifvertragsparteien den Weg geebnet; so kann ein gedeckelter Betrag aus den Sonderzahlungen (Urlaubs- und Weihnachtsgeld) dafür verwendet werden. Ausgeschlossen bleibt allerdings dass aus dem normalen tariflichen Monatsentgelt ein Fahrradleasing finanziert werden kann. Das ist nach Ansicht der IG BCE nach wie vor ein Tabubruch. Wir können nicht von einer Rentenlücke reden und dann diese auch noch tarifvertraglich vergrößern, so Torsten Falke.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on telegram
Telegram