Michael Vassiliadis zum digitalen 1. Mai

Was ist das für ein 1. Mai? Ohne Demozug, Fahnenträger und gefüllte Plätze. Ohne die Nähe zu Gleichgesinnten, ohne das Gemeinschaftsgefühl auf der Straße, ohne das warme Willkommen in der gewerkschaftlichen Familie. Der Tag der Arbeit – er war so wie keiner zuvor seit dem Ende des zweiten Weltkriegs.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on telegram
Telegram