Corona Auswirkungen mal anders – aktuelles aus Augsburg


Die IG BCE Augsburg und die KAB (katholische Arbeitnehmerbewegung) unterstützen die Initiative “Gabenzaun” vor allem für wohnungslose Menschen in Augsburg. Diese Menschen haben es in den Städten noch viel schwerer als vor Corona. Es sind kaum noch Passanten unterwegs, die den Betroffenen Geld zustecken, Flaschen sammeln ist nicht ergiebig usw.

Zugleich haben eine ganze Reihe von unterstützenden Einrichtungen geschlossen oder ihre Aktivitäten eingeschränkt. Die Not ist größer geworden.

Um dem zu begegnen entsteht in immer mehr Orten die Initiative “Gabenzaun”.

In Augsburg ist eine Organisation federführend in der Innenstadt. Der AK Wohnen engagiert sich hier sehr stark und betreut den Gabenzaun mit ca. 60 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in der Annastraße.

Über Werbung für diese Initiative, über Spenden, die an den Zaun gehängt werden können freuen sie sich sehr. Und jede und jeder kann natürlich auch wohnungslose oder finanziell schwache Menschen darauf aufmerksam machen.

Inzwischen entstehen auch weitere Gabenzäune wie z.B. an der evangelischen Kirche St. Ulrich und an der Kirche St. Joseph in Oberhausen.

Torsten Falke, Augsburger IG BCE Bezirksleiter, Renate Hofner und Hans Gilg von der KAB unterstützen diese tolle Initiative. Wir werden die Idee über unsere Kanäle bewerben und bitten alle Freundinnen und Freunde diese sinnvollen Aktionen zu unterstützen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on telegram
Telegram