Runder Tisch mit Staatsregierung Bayern

Staatsregierung, Gewerkschaften und Arbeitgeber wollen Sicherheit für Unternehmen und Beschäftigte:

Die bayerische Staatsregierung, die DGB-Gewerkschaften und die Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (vbw) wollen gemeinsam Lösungen suchen, um auch den Beschäftigten Sicherheit in der Corona-Krise zu geben. In einer gemeinsamen Erklärung heißt es: “Rettungsschirme für Unternehmen und für Beschäftigte gleichermaßen sind das Gebot der Stunde.” Und weiter: “Es müssen alle zur Verfügung stehenden Instrumente genutzt werden, um eine nachhaltige wirtschaftliche und soziale Schieflage zu vermeiden.” Die Akteure bekennen sich in ihrer Erklärung auch klar zur Sozialpartnerschaft zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften sowie zur Mitbestimmung: “Die gelebte Sozialpartnerschaft und die Mitbestimmung gehören zu den Kernelementen und tragenden Säulen unserer Sozialen Marktwirtschaft.” Darüber hinaus stellen Staatsregierung, DGB-Gewerkschaften und vbw klar, dass in Corona-Zeiten auch im Wirtschaftsleben die Gesundheit der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Dazu heißt es in der Erklärung: “Hierzu gehören auch ein Beitrag der bayerischen Arbeitsschutzbehörden sowie aktive Maßnahmen der Arbeitgeber, um ihrer Fürsorgepflicht insbesondere für ältere Kolleginnen und Kollegen sowie chronisch Kranke nachzukommen.”

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on telegram
Telegram
Allgemein

Fristen-Fuchs der IGBCE Bayern

Die Tarifverträge der chemischen Industrie beinhalten sehr viele und gute Regelungen, die dem Schutz, der Vergütung von Arbeitnehmer*innen, aber auch der Ausgestaltung des Arbeitsplatzes dienlich

Weiterlesen